1. Geltungsbereich & Vertragspartner

Auf der Plattform ecom.jobs (Auftragnehmer) können Arbeitgeber (Auftraggeber) Anzeigen zur Besetzung von Jobs im E-Commerce Umfeld schalten. Es gelten ausschließlich die hier vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers.

  1. Einstellen der Anzeige

Der Auftraggeber kann sich im ersten Schritt des Einstellens eines kostenpflichtigen Job Inserates für ein Paket entscheiden. Die Pakete entscheiden sich im Wesentlichen durch die Anzahl der inkludierten Job Listings und können unter Preise (https://ecom.jobs/preise/) eingesehen werden. Sofern der Auftraggeber bereits eingeloggt ist und ein Paket mit vorhandenen freien Listings erworben hat, kann dessen Verwendung ebenfalls im ersten Schritt ausgewählt werden.

Im zweiten Schritt kann das Inserat erstellt werden, hierfür stehen verschiedene Felder zur Verfügung, die vom Auftraggeber teilweise verpflichtend, teilweise optional gefüllt werden müssen.

Vor der Veröffentlichung bzw. Speicherung der Anzeige kann der Auftraggeber die eingegebenen Daten in einer Vorschau auf Ihre Richtigkeit überprüfen.

  1. Zustandekommen der Leistung

Nach der Bestätigung der Vorschau werden bei Erstbestellung die Kontakt- & Zahlungsdaten des Auftraggebers abgefragt sowie die Zustimmung zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen eingeholt, bevor der Auftraggeber durch einen Klick auf „Zahlungspflichtig bestellen“ den Vorgang abschließt.

Der Auftraggeber erhält eine automatische Bestellbestätigung, die jedoch noch keine Annahme des Auftrages darstellt.

Die Annahme ist erfolgt, sobald der Auftragnehmer die Bestellung sowie die Anzeige freigegeben hat (innerhalb von 2 Werktagen).

  1. Inhalt der Anzeige

Jedes Job Listing wird durch den Auftragnehmer redaktionell und optisch geprüft. Eine Veränderung der Anzeige durch den Auftraggeber kann nur in Ausnahmefällen und in Absprache mit dem Auftragnehmer erfolgen. Änderungen die den Inhalt der Anzeige substantiell verändert, sind ausgeschlossen.

Der Auftraggeber ist für den Inhalt des Job Listings verantwortlich und versichert, dass die eingegebenen Daten korrekt und rechtlich zulässig sind.

Obwohl der Auftraggeber für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der Anzeige verantwortlich ist behält sich der Auftragnehmer vor, gegen geltendes Recht, Rechte Dritter oder die guten Sitten verstoßende Anzeigen nicht zu veröffentlichen oder zu löschen. In diesem Fall wird der evtl. gezahlte Betrag erstattet. Dies gilt auch für den Inhalt von Verweisen innerhalb der Anzeige.

  1. Mangel

Sobald die Anzeige vom Auftragnehmer freigegeben und veröffentlich wurde, muss der Auftraggeber diese auf Mängel prüfen. Sollte ein Mangel vorhanden sein, muss dieser umgehend geltend gemacht werden. Die Rügefrist beginnt bei Bekanntwerden des Mangels durch den Auftraggeber.

Nach Möglichkeit wird der Mangel vom Auftragnehmer durch Nacherfüllung behoben. Andernfalls gelten die weiteren Rechte des Auftraggebers.

Die Anzeige gilt als mangelfrei und genehmigt, sofern der Auftraggeber die Mängelrüge unterlässt.

  1. Haftung

Der Auftragnehmer haftet nur für durch eigene Fahrlässigkeit verursachte Sach- und Vermögensschäden im Rahmen der Verletzung einer Vertragspflicht. Davon ausgenommen sind Verletzungen Dritter, welche durch fehlerhafte oder rechtlich unzulässige Inhalte der Anzeige entstanden sind. Die Haftung für den Inhalt der Anzeige und entsprechende Verweise liegt gemäß 4. beim Auftraggeber.

Die Haftung beschränkt sich in Höhe und Art auf die vertragstypischen und zu erwartenden Schäden bei Vertragsschluss.

  1. Reichweite

Das vereinbarte Entgelt beinhaltet die Veröffentlichung der Anzeige auf der Plattform ecom.jobs. Eine garantierte Reichweite oder eine Garantie für eine bestimmte Anzahl von Aufrufen besteht nicht.

Der Auftragnehmer behält sich vor, die Reichweite durch zusätzliche Veröffentlichungen außerhalb der Plattform ecom.jobs zu erhöhen, ebenso können Dritte die auf ecom.jobs veröffentlichten Anzeigen Ihrerseits auf eigenen Plattformen und Kanälen veröffentlichen.

Dabei handelt es sich um freiwillige Leistungen des Auftragnehmers, auf die kein Anspruch besteht.

  1. Zahlung & Preise

Zur Veröffentlichung einer oder mehrere Anzeigen gelten die unter https://ecom.jobs/preise/ aufgeführten Preise. Diese können zeitweise oder durch spezielle Rabattaktionen variieren und dynamisch angepasst werden.

Die Auftragserteilung erfolgt durch den Klick auf den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ und verpflichtet zur fristgerechten und vereinbarten Zahlung. Die Zahlung erfolgt gemäß den unter Zahlungsweisen (https://ecom.jobs/zahlungsweisen/) aufgeführten Bedingungen.

Pro gebuchtem Paket erhält der Auftraggeber eine Rechnung per E-Mail als PDF-Anhang.

  1. Zugangsdaten

Die Zugangsdaten müssen vom Auftraggeber geheim gehalten und der Gebrauch durch Dritte verhindert werden. Bei versehentlicher oder beabsichtigter Veröffentlichung der Zugangsdaten muss dies unverzüglich nach Kenntnisnahme dem Auftragnehmer angezeigt werden.

Um Missbrauch vorzubeugen oder zu unterbinden, kann der Auftragnehmer das Kundenkonto des Auftraggebers nach eigenem Ermessen temporär oder dauerhaft sperren und ggf. entsprechende Anzeigen entfernen.

  1. Gerichtsstand & salvatorische Klausel

Für diesen Vertrag gilt deutsches Recht mit Ausnahme der Bestimmungen des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Korbach, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist. Vertragssprache ist deutsch.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

 

Stand: Mai 2018